Ihre Ansprechpartner

Andrea Riga

Andrea Riga

Pflegedienstleiterin

Caritas Sozialstation Eppelborn/Illingen
Verzy Platz 3

66557 Hüttigweiler

Tel.: 0 68 25 – 941380        
Fax: 0 68 25 -  9413820
E-Mail: info@sst-uchtelfangen.de   

Wir beraten Sie gerne! 
Geschäftszeiten:       
Montag bis Freitag 7.00 bis 16.00 Uhr
    

 
Treffpunkt Gesprächskreis

 

Gesprächskreis für Angehörige dementiell veränderter Menschen

Jeden letzten Donnerstag im Monat

Uhrzeit: 15:30 bis 16:30 Uhr

Ort:        Tagespflege Lichtblick in Hüttigweiler

Leitung:  Sandra Appel

Anmeldung ist nicht erforderlich

Die Teilnahme ist kostenlos!

Weitere Infos

 

 
Hervorragende Bewertung durch die MDK-Prüfung 2016-17

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) unsere Sozialstation überprüft. Das Ergebnis: Gesamtnote 1,0 und damit eine hervorragende Bewertung unserer Arbeit. Besonders gefreut hat uns die sehr gute Benotung durch unsere Kunden. Sie gaben uns in jedem Kriterium eine glatte 1.

Das detaillierte Ergebnis der Prüfung können Sie hier einsehen

 
Caritas Sozialstation Eppelborn / Illingen  

"Die Fachstelle Demenz erweitert ihr Beratungsangebot im Caritas-Zentrum für Pflege und Beratung" 

Die Fachstelle Demenz des Caritasverbandes Schaumberg-Blies e.V. erweitert ihr Angebot an Beratungs- und Unterstützungshilfen für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz. Ab sofort werden in regelmäßigen Abständen offene Sprechstunden angeboten, die in den Beratungsräumlichkeiten des Zentrums für Pflege und Beratung in Hüttigweiler, Verzyplatz 3, stattfinden werden. Die ersten Termine sind für den 20. Februar und den 27. März 2019 vorgesehen, jeweils von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Da es sich um ein offenes Angebot handelt, bei dem alle pflegenden Angehörige oder interessierte Menschen teilnehmen können, bitten die Mitarbeiter um telefonische Voranmeldung unter der Telefonnummer: 06821-92090, bei Frau Lofi-Theobald oder Herrn Hans.

Die zunehmend problematische Lebenssituation der betroffenen Menschen und ihrer Angehörigen erfordert qualifizierte individuelle Beratungshilfen im Umgang mit Demenz. Sie bedarf auch der Vermittlung vielfältiger Entlastungs- und Unterstützungsangebote. Die Fachstelle Demenz leistet seit Jahren Lotsendienste, also Hilfe bei der Suche nach geeigneten Betreuungs- und Pflegediensten, technischen Hilfen, Maßnahmen zur Wohnraumanpassung sowie umfangreiche Hilfen bei sozialrechtlichen Fragen. In der psychosozialen Beratung unterstützt sie pflegende Angehörige im Umgang mit krankheitstypischen Belastungssituationen, insbesondere im Umgang mit demenzbedingten Verhaltensproblemen.

Die Beratungsangebote sind vertraulich und kostenlos und können vom Kurzzeitkontakt bis zur stützenden, längerfristigen Begleitung reichen. Sie richten sich am individuellen Bedarf des pflegenden Angehörigen aus und können als Einzel, Familien- oder Gruppenangebot wahrgenommen werden.

Eine Kontaktaufnahme zur Fachstelle Demenz ist außerhalb der offenen Demenzsprechstunde jederzeit unter Tel 06821-92090.

______________________________________________________________________

Wir sind da, wenn Sie uns brauchen!

Sie benötigen Unterstützung bei:

  • Der Körperpflege
  • Der medizinischen Versorgung (Behandlungspflege)
  • Hauswirtschaftlichen Tätigkeiten
  • Der Betreuung Ihrer Angehörigen
  • Verhinderung der Pflegeperson

Wir beraten sie gerne, rufen Sie uns an!    0 68 25 / 94 13 80

Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar.

 

Neueröffnung Caritas-Zentrum für Pflege und Beratung in Hüttigweiler

vl.

Am Montag 5. März 2018 wurde das Caritas-Zentrum für Pflege und Beratung im Rahmen einer Feierstunde offiziell eröffnet. In dem Neubau neben der Katholischen Kirche befindet sich nun der Standort der Caritas-Sozialstation Eppelborn/Illingen sowie die Tagespflege "Lichtblick" und die Fachstelle Demenz.

Das Konzept des Caritas-Zentrums richtet sich insbesondere an Menschen, bei denen eine dementielle Veränderung im Vordergrund steht. Mit dem Ziel, möglichst lange im eigenen und gewohnten familiären Umfeld wohnen zu können, werden 16 Plätze für die Tagespflege angeboten. Diese sind auch auf besondere Anforderungen für demenzkranke Menschen nach neuen wissenschaftlichen Kenntnissen ausgerichtet. Ministerin Monika Bachmann betont in ihrer Festansprache die Wichtigkeit der ambulanten Pflegeangebote: „Damit die pflegenden Angehörigen diese herausfordernde Aufgabe zuhause bewältigen können, gibt es zahlreiche Unterstützungsangebote. Ein solches Entlastungsangebot ist die Tagespflege. Der Bedarf wird in Zukunft tendenziell weiter ansteigen, so dass qualitativ gute und wohnortnahe Angebote eine steigende Nachfrage verzeichnen werden. Es freut mich daher, dass mit der Tagespflege „Lichtblick“ der Caritas Neunkirchen die Zahl der Tagespflegeeinrichtungen ergänzt wird.“

Ein besonderes Angebot bezieht sich auf Hilfe- und Beratungsleistungen für pflegende Angehörige. Prävention, dementielle Fachberatung und psychosozialer Begleitung sollen dazu beitragen, Angehörige zu entlasten und sie bei den Herausforderungen im Umgang mit demenziell veränderten Menschen zu unterstützen.

Auf einer Innen- und Außenfläche von insgesamt 550 m² wird ein auf individuelle Bedürfnisse abgestimmter Tagesablauf angeboten. Es bestehen ausreichende Bewegungsmöglichkeiten, die Räume sind barrierefrei miteinander verbunden. Der Garten wird durch geeignete Anpflanzungen nach außen geschützt.

Voraussetzung für den Besuch der Tagespflege sind die Transportfähigkeit sowie die ausreichende Bewegungsfähigkeit des Gastes. Ein Fahrdienst steht zu Verfügung.

Öffnungszeiten der Tagespflege: MO – FR von 7.30 – 17.00 h.

Information und Anmeldung Tel 06825 9413880

Das Projekt wurde unterstützt von

Weitere Infos